Blogsuche:

Spiel mir das Lied und du bist tot! Ein Funny Movie?

Abgelegt unter Fun by Redaktion am 01. April 2008

Funny Movie Zeit: Spiel mir das Lied und du bist tot! Mit der „lustigen“ Adaption von „Spiel mir das Lied vom Tod“ geht ProSieben mal wieder auf Quoten-Fang. Über den Humorfaktor scheiden sich bekanntlich die Geister. Alle Funny Movies floppten bisher irgendwie, was die „gute“ Unterhaltung anbelangt. Zuschauer gab es trotzdem massig.

Hier eine nette Animation des Western-Klassikers:

 

8 Kommentare zu 'Spiel mir das Lied und du bist tot! Ein Funny Movie?'

Die Kommentare per RSS abonnieren

  1. Mentalistenkeks sagte,

    am 01. April 2008 um 8:23 pm Uhr

    wenn man überlegt, was man für das Geld, das dieser unterhaltungslose Schwachsinn gekostet hat alles machen könnte…..

  2. Tobias sagte,

    am 01. April 2008 um 8:25 pm Uhr

    …tja und bei ProSieben gehts bald noch „besser“ weiter. Eine deutsche Version von Simple Life mit Gülcan und Collien. *HILFE*

  3. rufus sagte,

    am 02. April 2008 um 8:56 am Uhr

    Hast Du den Film denn gesehen oder einfach mal beschlossen, ihn ungesehen schlecht zu finden?

  4. Tobias sagte,

    am 02. April 2008 um 9:07 am Uhr

    5 Minuten…länger hab ich es nicht ausgehalten!


  5. am 02. April 2008 um 3:58 pm Uhr

    […] Fernsehen. Tags: Aaron, Funny, Movie, Niveau, Pro7, Seltzer, unlustig trackback Gestern kam mit “Spiel mehr das Lied und du bist tot!” endlich der letzte Teil der Pro7-”Comedy”-Reihe “Funny […]

  6. LH sagte,

    am 05. April 2008 um 10:57 am Uhr

    „5 Minuten…länger hab ich es nicht ausgehalten!“

    Also hast du ihn nicht gesehen.

    Ich empfand den Film als sehr gut produziert, die Szenen ware gut umgesetzt, sogar besser als in vielen echten Western. Man hat die unterschiedlichen Westernstile aufs Korn genommen, viele kleine Anspielungen plaziert und eine Wendungsreiche Story erzählt.

    Nicht jeder Gag hat gesessen, und der Film hatte ein paar längen, aber ingesamt für eine deutsche Commedy-Direct-TV Produktion überdurchschnittlich.

    Und die Wahl der Schauspieler war meiner Meinung nach ebenfalls durchgehend gut, im Gegensatz zu Dörtes Dancing, das in diesem Punkt fast durchgehend schlecht besetzt war.

  7. Tobias sagte,

    am 05. April 2008 um 11:32 am Uhr

    „Gut produziert“ kann man bei einem hohen Budget von ProSieben auch erwarten. Story und Humor? Ich hab ausser H3 keinen Film der Reihe länger als 5-10 Minuten angeschaut, weil ich fand das es ein paar Längen zuviel waren.

  8. blah sagte,

    am 08. September 2009 um 10:08 pm Uhr

    kA was pro7 sich einbildet, aber sie sollten es dabei belassen filme auszustrahlen und sie nicht auch noch produzieren wollen. der film ist vollkommen lächerlich (und nicht auf die witzige art). die musik im film ist auch das letzte. nicht weil die lieder an sich schlecht sind sondern weil sie einfach kein stück dazu passen (auch nicht auf eine witzige weise). an dem film ist einfach alles schlecht




Bitte JavaScript aktivieren!